Österreichdaten von chinesischem Fernerkundungssatelliten

12.06.2017

Im Oktober letzten Jahres unterzeichneten das Institut für Geographie und Regionalforschung unserer Fakultät und das Satellite Surveying and Mapping Application Center (SASMAC) der National Administration of Surveying, Mapping and Geoinformation der Volksrepublik China eine Vereinbarung zur technischen Zusammenarbeit.

Unter dieser Vereinbarung erhält die Universität Wien kostenlosen Zugriff auf Daten für Österreich des ersten zivilen chinesischen Stereo-Fernerkundungssatelliten ZY-3. Die Auflösung der Bilddaten ist durchschnittlich 2,8 Meter (panchromatisch) und 5,8 Meter (multispektral).

Über eine Cloud-Plattform auf einem Server des Instituts für Geographie und Regionalforschung können weltweite Metadaten eingesehen und Daten für Österreich heruntergeladen werden.

Kontaktperson: Prof. Wolfgang Kainz, Leiter des Instituts für Geographie und Regionalforschung (u:find)

PArtner bei Unterzeichnung des Abkommens
Unterzeichnung der Vereinbarung durch Prof. Wolfgang Kainz, Leiter des Instituts für Geographie und Regionalforschung (links) und Q. Wang, Generaldirektor SASMAC (rechts) - in der Mitte stehend: Dr. X.M. Tang, stellvertretender Generaldirektor SASMAC und Entwickler des ZY-3 Satelliten (Copyright: SASMAC)