Menschen vor Gebäude

Für ein besseres Verständnis des menschlichen Handelns in Raum und Zeit (Copyright: Universität Wien/Barbara Mair)

Anthroposphäre

Ziel dieses Forschungsschwerpunktes ist es zu verstehen, wie menschliches Handeln in Raum und Zeit angelegt ist, wie es unsere Umwelt formt und wie es gleichzeitig durch diese beeinflusst wird. Die laufenden globalen Veränderungen in Gesellschaften wie auch in Wirtschaftsordnungen führen zu sich dynamisch wandelnden räumlichen Mustern auf verschiedenen Ebenen (lokal – global, Nord – Süd, städtisch – ländlich). Diese Transformationen werden angetrieben von schnelllebigen sozialen, ökonomischen, demographischen, technologischen und ökologischen Veränderungen. Dieser Forschungsschwerpunkt will die sozialräumlichen Dimensionen der Veränderungen, etwa Bevölkerungsdynamiken, Migrationsflüsse oder wirtschaftliche Restrukturierung, verstehen und ihre sozioökonomischen und ökologischen Auswirkungen untersuchen.

Der Forschungsschwerpunkt konzentriert sich auf Dynamiken von Verstädterung, da städtische Gebiete Knotenpunkte für Transformationsprozesse sind. Die Forschungsaktivitäten behandeln Fragen zu Migration und Integration, urbane Disparitäten und Gentrifizierung wie auch zu Städten als Risikobereiche und als Zentren für neue Entwicklungswege, zum Beispiel Green Economy. Stadt-Umland-Verflechtungen werden analysiert, im Rahmen dessen Themen wie die Daseinsvorsorge, Umweltschutz sowie die Mobilisierung endogener Entwicklungspotenziale und die Verankerung exogener Entwicklungsimpulse untersucht werden.

Dieser Forschungsschwerpunkt führt empirisch begründete und theoriegeleitete Forschung zu sozio-räumlichen Prozessen, Problemen und Konflikten durch. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die Übertragung der Forschung in die Geographie und wirtschaftskundliche Ausbildung an Schulen gelegt. Übergeordnetes Ziel ist es, zur wissenschaftlichen Grundlage für eine reflexive gesellschaftliche Auseinandersetzung mit komplexen sozio-räumlichen Prozessen und fundierten Planungsentscheidungen für nachhaltige Transformationen beizutragen.