Posthume Ehre für Thomas Posch

31.01.2020

Die Internationale Astronomische Union benennt einen Kleinplaneten zwischen Mars und Jupiter "328432 Thomasposch". Damit würdigt sie die vielfältigen Beiträge des Astrophysikers an der Universität Wien, der 2019 verstorben ist.

Posthum wurde dem Astrophysiker Thomas Posch eine große Ehre zuteil: Die Internationale Astronomische Union hat einen von Wolfgang Ries, Altschwendt, entdeckten Kleinplaneten „328432 Thomasposch“ benannt.

Damit würdigt sie die vielfältigen wissenschaftlichen und öffentlichkeitswirksamen Beiträge des 2019 verstorbenen Kollegen am Institut für Astrophysik der Universität Wien.

Der etwa 4 Kilometer große Himmelskörper zieht zwischen Mars und Jupiter seine Bahn um die Sonne.

Links:

Der Astrophysiker Thomas Posch war nach langer und schwerer Krankheit am 4. April 2019 verstorben.
Posthum wurde ihm nun eine große Ehre zuteil: Die Internationale Astronomische Union benennt einen Kleinplaneten zwischen Mars und Jupiter "328432 Thomasposch".